Wie läuft eine Plasmaspende ab?

Vor der Spende

Am Tag der Spende sollten Sie sich fit fühlen. Vor jeder Spende sollten Sie ausreichend getrunken (min. 1,5 Liter alkoholfreie Getränke) und ausreichend gegessen haben. Vermeiden Sie dabei fettreiche Speisen.

Anmeldung

Bitte bringen Sie zu jeder Spende Ihren Personalausweis und – sofern bereits vorhanden – Ihren Blutspendeausweis mit.

Ärztliche Untersuchung

Es erfolgt eine Anamnese (Fragebogen), eine Untersuchung mit Blutdruck-, Puls- und Körpertemperaturmessung sowie eine Hämoglobinbestimmung. Das gespendete Blut wird außerdem immer auf HIV, Syphilis, Hepatitis A, B, C und E untersucht. Bei Ihrem ersten Besuch werden Sie von unseren Ärzten ausführlich über die Spende aufgeklärt. Außerdem findet eine Eignungsuntersuchung statt.

Die Plasmaspende

Unser Entnahmeteam betreut Sie während der gesamten Spende. Bei der Plasmaspende werden je nach Körpergewicht 650 ml bis max. 850 ml Blutplasma entnommen, während die zellulären Blutbestandteile sofort wieder an den Spender zurückgegeben werden. Die Plasmaspende selbst dauert in der Regel 30 bis 50 Minuten. Genügend Zeit also, um etwas zu lesen, Musik zu hören oder einfach nur entspannen.

Ausspannen und Verpflegung

Nach der Spende ist es wichtig, dass Sie sich noch ein wenig ausruhen, ausreichend alkoholfreie Getränke zu sich nehmen und isch mit einem kleinen Snack stärken. Gerne laden wir Sie hierzu ein. Zusätzlich ist es laut §10 des Transfusionsgesetzes erlaubt, eine Aufwandsentschädigung zu leisten. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte direkt im Plasmazentrum.

Was sollte ich als (Erst-)Spender beachten?

Plasma spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 69. Geburtstag, Erstspender bis zum 60. Geburtstag.

Am Tag der Spende sollten Sie gesund sein und sich fit fühlen. Nehmen Sie ab ca. 36 Stunden vor der Plasmaspende bitte viel alkoholfreie Flüssigkeit auf, Essen Sie wie gewohnt, aber vermeiden Sie dabei fettreiche Speisen.

Falls Sie im Ausland waren oder derzeit Medikamente einnehmen, klären Sie bitte telefonisch mit uns ab, ob Ihre Spendefähigkeit beeinträchtigt ist.

Bei Ihrem ersten Besuch im Plasmazentrum wird untersucht, ob Sie für die Plasmaspende geeignet sind. Hierfür findet eine ärztliche Untersuchung statt, zusätzlich wird eine kleine Menge Blut abgenommen. Sind Sie für die Plasmaspende geeignet, können Sie direkt Plasma spenden. Ihren Blutspendeausweis erhalten Sie einige Wochen nach Ihrer ersten Plasmaspende automatisch per Post.

Was sollte ich als (Erst-)Spender beachten?

Wie oft darf ich spenden?

Innerhalb von 365 Tagen können Sie bis zu 60-mal Plasma spenden. Zwischen zwei Plasmaspenden müssen mindestens zwei spendefreie Kalendertage liegen.

Wie oft darf ich spenden?

Weg der Plasmaspende

Was geschieht nach der Spende mit meinem Plasma? Der ganze Weg der Plasmaspende vom Spender bis zum Empfänger.

Weiterlesen