Bayern gegen Leukämie – wir vom Plasmazentrum sind dabei!

20.05.2019

Die Spenderdatei der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) stellt Stammzellspender und Knochenmarkspender für Leukämiepatienten auf der ganzen Welt bereit. Am 22. Mai 2019 wird wieder ganz Bayern dazu aufgerufen, sich im Kampf gegen Blutkrebs zu engagieren.

Wie kann man mitmachen? Als Plasmaspender bis zum Alter von 45 Jahren kann man sich ganz einfach im Rahmen der Plasmaspende als Stammzellspender registrieren lassen. Der erste Schritt zur Typisierung besteht aus einer geringfügigen Blutentnahme (ca. 2ml). Bitte einfach bei der Anmeldung Bescheid geben!

Wichtig: Mit einer Typisierung als Stammzellspender allein ist es natürlich nicht getan. Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass man im besten Fall auch für einen anderen Menschen Stammzellen oder Knochenmark spenden darf – im konkreten Fall heißt das, dass man ein Menschenleben retten kann. Daher sollte eine Typisierung immer eine bewusste Entscheidung sein.

Was passiert nach der Registrierung als Stammzellspender? Entscheidet man sich dafür, reichen schon ein paar Milliliter Blut, um bestimmte Gewebemerkmale zu bestimmen. Diese werden dann in einer Datenbank für Stammzellspender erfasst. Jeder Registrierte bleibt bis zu seinem vollendeten 60. Lebensjahr in der Stammzellspenderdatei der Stiftung AKB. Diese ist mit dem weltweiten Spenderregister vernetzt.

Plasmaspender erhalten somit die Möglichkeit, mit nur einem Gang, gleich doppelt Hoffnungs- und Lebensspender zu sein.

Noch nicht als Stammzellspender registriert? Einfach zur Plasmaspende vorbeikommen oder online unter www.akb.de ein Lebensretterset für die Aufnahme in die AKB-Spenderdatei anfordern.