Heute ist der Tag der seltenen Erkrankungen

28.02.2018

Lieselotte Müller leidet seit ihrer Geburt an einem angeborenem Immundefekt namens CVID (=common variable immunodeficiency). Über 40 Jahre lang konnte dieser Defekt nicht diagnostiziert werden, und dass obwohl ihr Leben bis dahin von Krankenhausaufenthalten, Antibiotikum und Schmerzmitteln bestimmt war.

Diese Krankheit ist zwar nicht heilbar, aber mit Hilfe von Immunglobulinpräparaten gut eindämmbar. Diese Präparate können nur aus Plasma hergestellt werden. Plasma wiederum kann nur durch Plasma- oder Vollblutspenden gewonnen werden.

Patienten, die unter diesem Immundefekt leiden, sind auf Plasmaspenden angewiesen. Wir können uns daher nur dem Aufruf von Lieselotte M. anschließen: „Ich lebe, weil Sie mir Ihr Bestes geben! Ich danke Ihnen von ganzem Herzen dafür, dass ich weiterleben kann. Machen Sie bitte weiter und erzählen Sie es auch weiter!“

Die ganze Geschichte zu Lieselotte Müller finden Sie auf https://www.plasmazentrum-wuerzburg.de/aktuelles/eine-starke-frau-erzahlt-uns-ihre-geschichte

Reservieren Sie sich jetzt gleich Ihren Termin unter www.plasmazentrum-wuerzburg.de/termine oder kommen Sie spontan vorbei!